Supervision

Fachliche Grundlagen

Die Basis meiner Hypothesenbildung sowie meiner Interventionen im Supervisionsprozess bildet die Transaktionsanalyse (TA).

Diese bietet Theoriemodelle aus der humanistischen Psychologie.
Ihr Menschenbild ist ressourcenorientiert. Der Mensch wird in seinen Fähigkeiten zu kreativem Wachstum, konstruktiver Veränderung und beziehungsorientierter Gerichtetheit gesehen und verstanden.

Ergänzend beziehe ich systemische Sichtweisen sowie Elemente aus Kunsttherapie, Gestalttherapie, Gewaltfreier Kommunikation und Innerem Team in meine Arbeit mit ein.

Zur Bearbeitung erlebnishafter Phänomene können auch Rollenspiele dienen.

Zur Veranschaulichung von organisatorischen Strukturen und Prozessen benutze ich Medien und verschiedene Materialien.